Skip to main content

Du suchst die Trendreiseziele 2024? Dann haben wir in diesem Blogartikel 8 trendige Städte, die 2024 auf keiner Reise-Bucketlist fehlen dürfen.

Unvergessliche Reisen wollen gut geplant sein, deshalb haben wir die Trendreiseziele 2024 in diesem Blogartikel zusammengefasst. Wenn du also noch keine Ahnung hast, wohin es dich dieses Jahr zieht, dann helfen wir dir gerne mit unseren Reisetrend-Tipps weiter:

#1 der Trendreiseziele: Danzig, Polen

Schon allein die Lange Gasse Ulica Dluga ist einen Besuch in Danzig wert, denn farbenfrohe Häuser und der kunstvolle Neptunbrunnen machen sie zur perfekten Fotokulisse. Nicht nur optisch, sondern auch historisch gesehen ist Danzig sehr interessant. Nur etwa drei Kilometer von der Altstadt entfernt befindet sich der Ort Westerplatte, an dem am 1. September 1939 der erste Schuss des Zweiten Weltkriegs fiel. Westerplatte kennzeichnet somit den offiziellen Beginn des Zweiten Weltkriegs und heute erinnern ein sehenswertes Denkmal sowie ein Museum an dieses traurige Stück Geschichte.

Danzig besitzt einige Wahrzeichen, die das Stadtbild prägen. Dazu zählt die gotische Marienkirche, welche eines der größten Backsteingebäude Europas ist. Von ihrem Turm aus kannst du einen Blick auf die Stadt werfen. Der Königsweg ist eine empfehlenswerte und beliebte Route durch die Altstadt und führt direkt zu einem weiteren Wahrzeichen, dem Hohen Tor. Bei jüngeren Tourist:innen ist die Stadt auch wegen den erschwinglichen Preisen und der Künstlerischen Szene beliebt. Danzig hat so einiges zu bieten und steht deshalb zurecht auf unserer Trendreise-Bucketlist 2024.

Danzig in Polen ist ein absolutes Trendreiseziel 2024

Entdecke Trendreiseziele wie Nuuk, Grönland

Warst du schon einmal auf der größten Insel der Welt? Wenn nein, dann ist 2024 der beste Zeitpunkt dafür.

Grönland gehört politisch betrachtet zum Königreichs Dänemark, ist aber autonom und hat seine eigene Regierung. Bewohnt wird die Insel größtenteils von der indigenen Bevölkerung, den Inuit. Die eisbedeckte Landschaft mit ihren Gletschern, Bergen und Fjorden ist einfach unbeschreiblich schön und ein erholsamer Kontrast zu lebhaften Großstädten wie Seoul.
Ein Tipp unter kälteunempfindlichen Travelern: Zieh dich warm an und bereise Grönland in den kältesten Monaten von September bis März. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit, Polarlichter zu sehen, am größten. Wenn du auf den Anblick dieses Naturphänomen verzichten kannst, dann besuche Nuuk zwischen Juni und August. Mit gerade mal 6 bis 11 Grad Celsius ist das die wärmste Zeit Grönlands. Auf warme Kleidung solltest du beim Packen also keinesfalls verzichten!

In Nuuk kannst du das grönländische Nationalmuseum besuchen und findest Kunstgalerien sowie moderne und traditionell grönländische Holzhäuser. Grönland ist das perfekte Reiseziel, um die arktische Natur zu bewundern, Wale und Robben zu beobachten, oder Wanderungen zu unternehmen. Besonders empfehlenswert ist auch eine Bootstour durch den Nuup Kangerlua-Fjord, mit hinreißendem Blick auf die Gletscher und die eisigen Gewässer.

Bild von Seoul, Südkorea
Seoul, Südkorea

Weiter geht´s an ein Trendreiseziel, dass nicht gegensätzlicher als Danzig oder Nuuk sein könnte. Die größte Stadt Südkoreas, Seoul, ist zugleich auch Hauptstadt und pulsierendes Trendreiseziel. Da die Stadt so facettenreich ist, zieht sie auch die unterschiedlichsten Touristengruppen an. Fans von koreanischer Popkultur – besser bekannt als K-Pop – kommen in Scharen, um Konzerte zu besuchen und die koreanische Unterhaltungsszene zu erkunden. Moderne Wolkenkratzer und historische Sehenswürdigkeiten wie der Gyeongbokgung-Palast, der Changdeokgung-Palast, oder das Bukchon Hanok Village ziehen Tourist:innen aus aller Welt an. Es gibt unzählige Bars, Boutiquen, Kinos und Kunstgalerien und auch die koreanische Küche ist ein guter Grund, diese außergewöhnliche Stadt zu besuchen. Moderne Street Food Trends und traditionelle Gerichte spiegeln die kulturelle Vielfalt der koreanischen Gastronomie wider. Und wer Entspannung in wunderschöner Atmosphäre sucht, der ist während der Kirschblütenzeit im April bestens in Seoul aufgehoben.

Wie sich bereits aus diesem Absatz erahnen lässt, wird es in Seoul keinesfalls langweilig!

Tiflis, Georgien

Tiflis, auch Tbilisi genannt, stand immer wieder unter verschiedenen Herrschaften. Unter anderem Araber, Perser, Mongolen und Russen besetzten die Stadt, bis sie seit dem Zerfall der Sowjetunion 1991 (wieder) unabhängig ist. Die bewegte Geschichte spiegelt sich in einem ganz eigenen Flair und den vielen Facetten der Stadt wider. Die Friedensbrücke aus Glas und Stahl ist eines der modernsten Wahrzeichen, ganz im Gegensatz zur Narikala Festung aus dem 4. Jahrhundert. Von dort aus hast du einen grandiosen Blick über die Stadt und auf die Statue Kartlis Deda, die „Mutter Georgiens“. Mit einem Weinkelch in der linken und einem Schwert in der rechten Hand symbolisiert sie zugleich die Gastfreundschaft und den Schutz der Stadt. Neben Synagogen, Moscheen und orthodoxen Kirchen ist auch der schiefe Glockenturm mit seinem stündlichen Puppenspiel ein Highlight Tiflis.

Wie wärs, im Bäderviertel Abanotubani eine eigene persische Badestube zu mieten und in heissen Schwefelquellen zu entspannen? Anschließend kannst du georgische Khinchali (gefüllte Teigtaschen, die optisch an chinesische Dim Sum erinnern) verkosten. Dazu ein Glas georgischen Wein, und der Abend ist perfekt! Als Fotohotspot ist das Kaleidoskophaus mit seinen bunten Fenstern, als auch die Fabrika sehr empfehlenswert. Letzteres ist eine alte Fabrik aus der Sowjetzeit, welche jetzt mit Co-Working, Graffitis, Shops und einem Hostel als hipper Treffpunkt der Kreativszene gilt.

Panama City, Panama

Die kontrastreiche Stadt Panama zählt zu den beliebtesten Trendreisezielen 2024. Atemberaubende Regenwälder, Nationalparks und Küstenlandschaften umgeben die Stadt, welche vor allem durch den beeindruckenden Panama-Kanal bekannt ist. Dieser verbindet den Atlantik mit dem Pazifik und ist ein Highlight bei Tourist:innen.

Mit ihrer reichen Geschichte und der vielfältigen Kultur ist Panama Stadt ein sehr empfehlenswertes Reiseziel für Kulturinteressierte. Das historische Viertel Casco Viejo wurde im 17. Jahrhundert erbaut und ist seit 1997 ein UNESCO-Kulturerbe. Es lockt Tourist:innen mit historischen Denkmälern wie der Kathedrale Metropolitana, der Iglesia San José und dem Teatro Nacional. An den Plätzen Plaza de la Independencia und Plaza Bolívar kannst du die erstaunliche Architektur der Stadt bewundern, welche koloniale, neoklassizistische, französische und spanische Einflüsse aufweist. Außerdem gibt es zahlreiche Veranstaltungen, Kunstgalerien, Restaurants und Bars, die auf deinen Besuch warten.

Bild von Panama City

Bodø, Norwegen (Kulturhauptstadt 2024)

Die norwegische Stadt Bodø ist 2024 nicht nur eine der drei europäischen Kulturhauptstädte, sondern auch ein absolutes Trendreiseziel! Kein Wunder, denn Bodø hat so ziemlich alles zu bieten, was man sich von einem unvergesslichen Urlaubsziel erträumen kann. In diesem Blogbeitrag erfährst du, warum du unbedingt noch heuer nach Bodø reisen solltest.

Weiterführender Aritkel zu Bodo
Küste von Budva, Montenegro

Budva, Montenegro

Wer auf der Suche nach den schönsten Trendreisezielen 2024 ist, der stolpert bestimmt auf vielen Reiseblogs über Budva.

Die kleine Stadt liegt an der Küste Montenegros und ist bei Tourist:innen vor allem wegen seiner Strände, dem mediterranem Flair und der mittelalterlichen Altstadt beliebt. Im Sommer reisen außerdem auch viele Nachtschwärmer in die Stadt, um in den zahlreichen Clubs und Bars zu feiern. Außerhalb der Sommermonate hingegen ist Budva (noch) ein echter Geheimtipp für alle, die einen Städtetrip mit interessanter Geschichte und traumhafter Natur genießen wollen. Die Altstadt ist von gut erhaltenen Stadtmauern umgeben und ihre lange Geschichte (rund 2500 Jahre!) reicht bis in die Antike zurück. Die kleinen, engen Gassen führen an malerischen Cafés, alten Kirchen und lokalen Restaurants vorbei. Bei einem Spaziergang entlang der Stadtmauern kannst du außerdem den traumhaften Ausblick auf die Adria und die umliegende Küstenlandschaft genießen.

Ein weiteres Trendreiseziel ist Kyoto, Japan 

Bestenfalls bereist du Kyoto im Zuge einer mehrwöchigen Japanreise, um möglichst viel von dem „Land der aufgehenden Sonne“ sehen zu können.

Falls deine Zeit oder dein Budget nur für eine Stadt reicht, dann können wir dir Kyoto empfehlen! Bis 1868 war Kyoto die Hauptstadt Japans, bis sie von Tokio abgelöst wurde. Es ist eine interessante Stadt, die reich an historischen Tempeln und Palästen, kulturellen Schätzen und natürlicher Schönheit ist. Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten bei Tourist:innen ist der Fushimi Inari-Schrein. Er ist berühmt für seine tausenden Torii-Tore, die einen beeindruckenden Tunnel bilden. Der Goldene Pavillon Kinkaku-ji wird ebenfalls gern besucht. Er liegt inmitten eines malerischen Gartens und seine oberen Stockwerke sind mit echtem Blattgold bedeckt.

Im historischen Viertel Gion kannst du durch die engen Gassen spazieren und bezaubernde Teehäuser, hölzerne Machiya-Häuser sowie traditionell gekleidete Geishas bewundern. Ganz in der Nähe befindet sich der Shira-kawa-Fluss mit dem anliegenden Maruyama Park, der zu romantischen Spaziergängen einlädt. Besonders schön ist es dort während der Kirschblütensaison (Hanami), wenn die Kirschbäume abends beleuchtet sind. Kyoto hat so vieles zu bieten und ist ein Paradies für Reisende, die die japanische Kultur mit all ihren Traditionen, kunstvollen Bauten und der zauberhaften Natur erkunden wollen.

Es tut uns leid, aber die Qual der Wahl zwischen all den spektakulären Trendreisezielen 2024 liegt jetzt bei dir Wohin es dich auch verschlägt – wir wünschen dir eine unvergessliche Reise!

de_DEGerman