Skip to main content

Die 10 besten Gerichte auf den Malediven

Foodies aufgepasst!

Hast du dich schon gefragt, welche typischen Gerichte man auf den Malediven isst? Die paradiesischen Inseln haben gleich mehrere Gaumenfreuden zu bieten. Deshalb haben wir gleich 10 typische Gerichte aus den Malediven für dich aufgelistet. Wenn du also das Glück hast und ein Urlaub auf den Malediven bevorsteht, dann können wir deine Vorfreude mit unserem Best Food Guide noch verstärken!

Die traditionelle maledivische Küche ist frisch, exotisch und genauso beeindruckend wie das Flair der Inseln. Besonders bei Fisch- und Meeresfrüchtenfans ist maledivisches Essen beliebt, da die Malediven am Indischen Ozean liegen und man sich täglich über den frischen Fang freuen kann. Auch Vegetarier und Veganer können sich auf den Malediven mit Kokosnüssen, Bananen, Papaya oder Melanzani sattessen. Reis und schmackhafte Gewürze wie Chili und Kurkuma machen die maledivische Küche zu einem interessanten Geschmackserlebnis.

In diesem Artikel findest du die 10 besten Speisen, die du unbedingt auf den Malediven probieren solltest.

Unsere TOP 10 maledivischen Gerichte

Garudhiya:

Diese einfache, aber sehr schmackhafte Fischsuppe ist eines der traditionellsten und beliebtesten Gerichte der Malediven. Sie beinhaltet Fisch (meist Thunfisch), Wasser, Salz sowie optional auch Zwiebel und Curryblätter. Oft wird sie mit Reis oder Roshi gegessen.

Mas Huni:

Eine (für Europäer) wohl etwas ungewöhnliche, aber durchaus interessante Speise ist Mas Huni. Der Brei, bestehend aus kleingehacktem Thunfisch, Zwiebel, Chili und Kokosnuss wird auf den Malediven zum Frühstück gegessen.

Roshi:

Das maledivische, ungesäuerte Fladenbrot gilt als sehr beliebte Beilage zu Suppe, Curry und Fisch. Es beinhaltet Mehl, Wasser, Salz und oft auch Kokosraspeln und Öl oder Ghee. Malediven!

Teller mit Roshi - maledivischem ungesäuerten Fladenbrot

 Boshi Mashuni:

Der frische Salat aus kleingeschnittenen Bananenblüten, Kokosraspeln und einer Gewürzmischung schmeckt nach Urlaubsfeeling pur! Oft wird er in einem Bananenblatt oder einer Bananenblüte serviert und ist somit auch fürs Auge ein echtes Highlight. Auf jeden Fall ein Gericht der Malediven, das du dir nicht entegehen lassen solltest!

Keemiyaa:

Diese frittierten Röllchen sind mit Reis, Fisch und Gewürzen gefüllt und eignen sich als köstlicher Snack.

Maledivische Curries:

Auf jeden Fall solltest du während deines Maledivenurlaubs ein (oder mehrere) Currygerichte probieren. Ob vegetarisch, mit Fisch oder auch Fleisch – die unterschiedlichen Gewürze und Zutaten ergeben eine Geschmacksexplosion im Mund.

Maledivisches Curry mit Reis

Masbaiy:

Dieses geschmackvolle Gericht besteht aus Reis, Fisch, Zwiebel, Curryblättern, Kokosnuss und weiteren Gewürzen. Am besten schmeckt es heiß und mit Beilage, wie beispielsweise Roshi oder Sambol.

Rihaakuru:

Auch diese typisch maledivische Köstlichkeit beinhaltet Fisch. Zwar ist es keine Speise an sich, doch wird sie verschiedenen Gerichten oft als Würze beigemengt, um den Geschmack zu verstärken. Rihaakuru besteht aus gekochtem und getrocknetem Thunfisch und hat eine relativ gute Haltbarkeit.

Sambol:

Vorsicht, scharf! Sambol ist eine würzige Paste, die gerne zum Würzen maledivischer Gerichte, wie z.B. Masbaiy verwendet wird. Die Zutaten können ein wenig variieren, doch zu den Hauptzutaten zählen Kokosnuss, Zwiebeln, Chili, Limettensaft und Salz.

Sambol - Maledivische Würzpaste

Dhivehi Kiru:

Und zum Schluss noch etwas Süßes! Der maledivische Pudding wird aus Reis, Kokosmilch und Zucker hergestellt. Ein einfaches, schnelles und vor allem köstliches Dessert.

Eins können wir dir versprechen: Ein Urlaub auf den Malediven wird noch unvergesslicher, wenn du dir die Geschmäcker der Insel auf der Zunge zergehen lässt. Wir wünschen dir einen guten Appetit beim Genießen der typischen Speisen der Malediven!

de_DEGerman